Grüne Walnuss-Konfitüre...Delikatesse

Veröffentlicht auf von Gans und Blume

grüne Walnüsse sind nun geschält und lagern für 48 Stunden im kalten Wasser

grüne Walnüsse sind nun geschält und lagern für 48 Stunden im kalten Wasser

Ihr könnt nicht nur einen super leckeren Nocino ( Likör) herstellen sondern auch einige andere leckere Sachen aus den grünen Walnüssen machen. Die grünen Walnüsse können eingelegt werden ....passend dann zu Wildgerichten.....oder eine leckere delikate Marmelade . Wird sehr gern zu Käse gerreicht.

Auf jeden Fall müsst Ihr Euch beeilen , den die Nüsse müssen JETZT geerntet werden , bevor sie anfangen zu verkernen. Das heißt , das innere der Nuss ist jetzt noch weich ...fängt aber bald an hart zu werden und dann lassen sich die Nüsse nicht mehr schneiden.

Die grüne Walnuss Konfitüre:

Walnusskonfitüre ist sowohl in der Zubereitung als auch im Geschmack ein außergewöhnliches Produkt. Viele verbinden mit Walnüssen eher einen bitteren Geschmack. Walnusskonfitüre ist jedoch eine süße Versuchung. Das Geheimnis liegt darin, dass die Konfitüre mit noch grünen Walnüssen zubereitet wird.

Während der mehrwöchigen Prozedur werden die Walnüsse in aufwändiger Handarbeit mehrmals eingelegt und erhalten dadurch eine schwarze Farbe und verlieren ihren bitteren Geschmack. Das Ergebnis ist eine süße Delikatesse, die wie schwarzer Kaviar aussieht. Den einmaligen Geschmack der Konfitüre kann man zwar mit dem von „Schwarzem Gold“ nicht vergleichen, er ist aber ebenso entdeckungswert. Die Walnusskonfitüre schmeckt hervorragend auf Brot.

Die Walnusskonfitüre besteht zu 100% aus natürlichen Zutaten: Walnüsse, Zucker, Wasser, Nelken, Zimt, Kardamom. Es wird kein Pektin, das für Konfitüren übliche Geliermittel verwendet. Walnüsse sind für ihren hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren bekannt. Sie senken Fett und Cholesterin und schützen somit das Herz und die Gefäße.

Die süsse und nussige Konfirtüre schmeckt auch hervorragend zu Quittenwein.

Rezept:

2,2 kg grüne Walnuß (1 kg netto)
800 g Gelierzucker 1:1
Saft einer kleinen Zitrone
2 Zimtstangen
1/2 TL Kardamom
200 g Apfelgelee

Grüne Walnüsse sammeln, dabei beachten dass sie noch nicht verholzt sind!
Nüsse von der grünen Haut befreien (unbedingt Gummihandschuhe tragen weil sie sehr intensiv färben).
Nüsse in kochendem Wasser einige Minuten aufkochen, mit kaltem Wasser abschrecken und 48 Stunden in einem Eimer mit kaltem Wasser lagern.
Am 3. Tag die Nüsse trocknen und in dünne Scheiben schneiden.

In einem Topf Nüsse, den Zucker, Zitronensaft und Gewürz zum kochen bringen. Mit einem Pergamentpapier abdecken und über Nacht kühl stellen.

4. Tag: Die Mischung wieder aufkochen, mit Papier bedecken und über Nacht kühl stellen.

5. Tag: Mixtur und Apfelgelee vermischen, nochmals aufkochen, Schaum immer wieder abschöpfen ( ergibt eine klare Konsistenz) und 4 Minuten sprudelnd kochen.

Überprüfen ob die Marmelade geliert, Zimtstange entfernen und sofort in vorbereitete, saubere Gläser füllen und verschließen.

Gläser 5 Minuten auf den Kopf stellen damit sich ein Vakuum aufbaut.

Tipp: zu Käse, zu einer Wurstplatte.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Himmelsläuferin 07/05/2018 10:15

ich hab meine Nüsse leider zu spät bekommen und einige sind schon holzig, wie ich beim schneiden gemerkt habe. Kann ich diese Nüsse trotzdem für die Konfitüre ansetzen? WErden sie dann noch weich?
für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar, da ich grad schon über dem Schneiden der Nüsse bin. Vielen Dank und liebe Grüße